Schuhtest: Puma Velocity 2

Ich durfte von Achilles Running die neuen Laufschuhe “Velocity 2” von Puma testen. Hier findet ihr meinen kurzen Testbericht. Dieser Bericht und auch andere Meinungen von anderen Läufern findet ihr auch direkt bei Achilles Running.

Eckdaten

  • Farbe: Fizzy Light-Nitro Blue
  • Stützung: neutral
  • Sprengung: 10 mm

Mein erster Eindruck

Ich bin zwar seit 2014 Läufer, aber einen Laufschuh von Puma hatte ich bisher noch nie. Von daher war ich sehr gespannt auf diesen Schuhtest. Optisch (Farbe Fizzy Light-Nitro Blue) fand ich den Schuh beim Auspacken wirklich großartig. Ich habe den Schuh in meiner “normalen” Sportgröße bestellt und er passt hervorragend. D.h. die Größe entspricht auch meinen Größen bei anderen Herstellern. Im Vergleich zu den aktuell viel gelaufenen Carbon-Modellen mit dicken Sohlen fällt bei diesem Schuh der flache Sohlenaufbau auf. Beim ersten Anziehen ist die weiche Ferse bzw. Polsterung im Fersenbereich und auch die breite Zehenbox sehr positiv hervorzuheben.

Mein erster Lauf

Direkt nach dem Auspacken stand der erste Lauf an und ich war schon ganz gespannt. Der Schuh hat eine sehr weiche Passform und bietet ausreichend Platz für die Zehen ohne Verrutschen des Fußes im Schuh. Die flache Sohle gibt dem Schuh beim Laufen sehr guten Halt und ist auch bei höherer Pace und auch in Kurven nicht “schwammig”. Ich bin sowohl locker im Ausdauerbereich (4:20-4:50 min/km) als auch im Tempobereich (3:50-4:20 min/km) gelaufen. Die Sprengung und die Sohlenkonstruktion begünstigt m.E. positiv den Mittelfußlauf. Etwas störend fand ich nach einiger Zeit das aus m.S. etwas zu dicke Obermaterial. Hier würde ich mir eine bessere Luftdurchlässigkeit wünschen.

Nach vier Wochen Test

Insgesamt habe ich 12 Läufe im Testzeitraum absolviert und es kamen so 177 km zusammen. Ich hatte bei keinem Lauf Scheuerstellen oder Probleme mit Blasenbildung. Sie fühlten sich bei jedem Lauf von Anfang bis zum Ende komfortabel an.

PluspunktePotenziale
Optik & PassformBessere Luftdurchlässigkeit
Sehr gute Dämpfung trotz leichter SohleLeichteres Obermaterial
Begünstigt das MittelfußlaufenEtwas mehr Stabilität im Bereich des Mittelfußes

Fazit

Insgesamt bin ich von den Laufschuhen sehr positiv überrascht. Puma war bisher keine bevorzugte Laufmarke von mir. Aber der Schuh überzeugt mit einer sehr guten Dämpfung trotz dünner Sohlenkonstruktion und geringem Gewicht. Der Schuh bietet mir ausreichend Platz ohne zu drücken oder zu rutschen und gibt mir generell Stabilität im Ausdauer- und Tempobereich. Die Passform ist super und der Schuh ist sehr gut verarbeitet. Endlich auch mal wieder Laufschuhe mit guten Schnürsenkeln, die auch ohne doppelten Knoten halten. Wie schon erwähnt könnte das Obermaterial etwas luftdurchlässiger sein. Gerade bei längeren Läufen staut sich ganz schön Hitze im Schuh an. 

Optisch ist der Schuh auch wirklich gelungen. Wenn er nach 800 km für das Laufen  ausgemustert wird, werde ich ihn auf jeden Fall auch weiterhin als Freizeitschuh tragen. Bis dahin freue ich mich noch auf viele Läufe mit den Puma Velocity Nitro 2.

Fazit für mich: Allround-Schuh für alle Distanzen und Tempobereiche



Preis
Optik
Komfort
Stützung
Dämpfung
Gewicht
Speed
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.