fbpx

Diagnostik

Diagnostik ist individuell


Nur wer seinen Körper kennt, kann auf ihn hören.

Abnehmen, Muskeln aufbauen, den Körper formen oder die eigene Leistung steigern? Wichtig ist eine optimale und vor allem individuelle Trainings- und Ernährungsstrategie. 

Welches Ziel du auch immer verfolgst, mit einer Stoffwechselanalyse (Spirometrie) und einer Leistungsanalyse (Spiroergometrie) kannst du dein persönliches Ziel ganz einfach erreichen.

Ausplanung von drei Erfolgsfaktoren

In Kapitel 1 habe ich die vier Säulen der Erfolgs dargestellt. Die Diagnostik (Spirometrie und Spiroergometrie) hilft bei der individuellen Ausplanung von zumindest drei Säulen.

Während der Stoffwechsel- und Leistungsanalyse wird über deine Atmung der Stoffwechsel analysiert, der alle Informationen über deinen Körper bereithält. Du erfährst beispielsweise zu welchem Stoffwechseltyp du gehörst, wie viele Kalorien du täglich in Ruhe und bei Bewegung verbrennst und in welchem Puls, Pace- oder Wattbereich du am effektivsten trainierst und Fett verbrennst.

Stoffwechsel- und Leistungsanalyse

Die Methode der Stoffwechselanalyse ist seit über 40 Jahren in der Sportmedizin verankert. Nach der Analyse bekommst du direkt deine maßgeschneiderten Empfehlungen für deine optimale Ernährung und ein auf dich abgestimmtes Training.

FTP oder IAAS?

Die FTP (Functional Threshold Power) ist definiert als die durchschnittliche Leistung, die ein Radfahrer über eine Stunde maximal erbringen kann. Die individuelle anaerobe Schwelle (IAAS oder AT = anaerobic threshold) ist definiert als die maximale Leistung, bei der der Laktatwert noch konstant bleibt.

Die anaerobe Schwelle (IAAS) beschreibt damit nicht einfach nur eine bestimmte Schwellenleistung wie z.B. Watt auf dem Fahrrad. Sie bildet einen physiologischen Vorgang ab, der zu dieser Leistung führt.

Der FTP-Wert gibt dagegen nur einen Leistungswert wieder. Er kratzt damit nur an der Oberfläche einer Leistungserbringung. Der ermittelte Wert gibt keinerlei Auskunft darüber, wie die Leistung erbracht wurde. Es fehlt der wichtige Einblick in die Funktionsweise des Stoffwechsels. Dadurch fehlt auch der Zugang zu wichtigen physiologischen und trainingsrelevanten Parametern: es bleibt unklar, zu welchen Anteilen das aerobe und das anaerobe System an der erbrachten Leistung beteiligt sind.

Fazit: Beides sollte individuell betrachtet und analysiert werden. Zur optimalem Ableitung der Trainingszonen ist aber nur die IAAS aussagekräftig.

Weiter Sauerstoffsättigung des Blutes (SpO2)
Inhaltsverzeichnis